6. Wettkampf für die TG Pfalz

Geschrieben am 04.11.2022 von Christian Eberle




Tabellenführer Sulzbach zu stark für geschwächte TG
In freundschaftlicher Atmosphäre verliert die TG Pfalz ihren letzten Heimwettkampf mit 9:57 gegen den Tabellenführer TSG Sulzbach. Nach drei Siegen in Folge und dem vorzeitigen Klassenerhalt, ging die TG ohne Maxwell und Ayyub in den vorletzten Wettkampf der Saison. So konnte Paul Studenski, der schon 2018 für die Pfälzer in der 3. Bundesliga Süd im Einsatz war, sein Comeback feiern. Auch Oskar Dietz, der jüngste im Kader, gab ein starkes Bundesliga Debüt. Trotz guter Übungen am Boden, konnten die Pfälzer der TSG keine Punkte abnehmen. Mit deutlich höheren Ausgängen und starken Leistungen gewinnt Sulzbach das erste Gerät mit 15:0. Die Hoffnungen den Abstand am Pauschenpferd zu verkürzen nahmen Stürze und Unsauberkeiten. Bastian Conrad gelingt es, die ersten 5 Punkte in die Pfalz zu holen. Diese reichten aus, um an diesem Gerät weiter ungeschlagen zu bleiben. Nach 4 Duellen holt die TG mit einem 5:5 ihren ersten Gerätepunkt. An den Ringen turnten die Pfälzer ebenfalls stabil und wurden auch hier mit guten Wertungen belohnt. Sulzbach zeigte an diesem Gerät abermals ihre Ambitionen auf Liga zwei. Höhere Ausgänge, ein starker Gastturner Owen Print und tolle Kraftelemente bringen den Hessen zwei Gerätepunkte und eine komfortabele 5:35 Pausenführung. Nach der Pause gelang es der TG die Duelle an Sprung und vor allem Barren deutlich enger zu gestalten. Am Barren sicherte wieder Bastian Conrad zwei Scores. Mit einer hervorragenden Übung konnte Dario Weis gegen den britischen Gastturner ein Unentschieden erturnen. Florian Krick holte ebenfalls zwei Scores für Sulzbach und stellte nach einem weiteren Unentschieden von Lucas Gronbach auf 2:2 am Barren, was einen weitereren Gerätepunkt für die Pfälzer hieß. Am Reck lief, wie in den zwei Wochen zuvor, nicht alles nach Plan und man gab das Gerät mit 10:2 ab. Felix Hanß sicherte den Pfälzer mit einer starken Übung noch einmal zwei Punkte und stellte auf 9:57. Die Mannschaft zeigte sich dennoch zufrieden und gratuliert Oskar zu seinem Debüt. Die TG bedankt sich bei Sulzbach für den schönen Wettkampf und wünscht viel Erfolg im weiteren Verlauf.

DIE KUNSTTURNABTEILUNG WIRD GEFÖRDERT VON